Bergkamp III

Obwohl in den vergangenen Jahren Einfamilienhäuser weit über den Bedarf gebaut wurden[1], hat die Gemeinde Everswinkel mit dem Baugebiet „Bergkamp III“ erneut eine Siedlungsfläche auf der „grünen Wiese“ für die Bebauung mit überwiegend Einfamilienhäusern ausgewiesen.

Das Ziel, mit dem 6,2 ha großen Baugebiet „Bergkamp III“ junge Familien aus den Nachbarkommunen anzulocken, verschärft nicht nur die interkommunale Konkurrenz im Kampf um die schrumpfende Bevölkerung. Diese Form der Kirchturmpolitik führt zu einer weiteren Naturzerstörung am Ortsrand und belastet darüber hinaus den seit Jahren defizitären kommunalen Haushalt durch ein weiteres Ansteigen der Infrastrukturfolgekosten.

Chronologie des Bauleitverfahrens „Bergkamp III“

Die Aufstellung des Bebauungsplans Nr. 59 "Bergkamp III" erfolgte im Parallelverfahren zur Änderung des Flächennutzungsplans.

29.05.2018
Aufstellungsbeschluss gem. § 2 (1) BauGB
21.11.2018 - 20.12.2018
Frühzeitige Beteiligung d. Öffentlichkeit u. d. Behörden gem. § 3 (1) u. § 4 (1) BauGB
12.02.2020 - 16.03.2020
Beteiligung d. Öffentlichkeit u. d. Behörden gem. § 3 (2) u. § 4 (2) BauGB
30.06.2020 - 29.07.2020
Erneute Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden gem. § 4a (3) BauGB
15.12.2020
Feststellungsbeschluss der 36. Änderung des Flächennutzungsplans und
Satzungsbeschluss Bebauungsplan Nr. 59 „Bergkamp III“

Stellungnahmen im Rahmen des Bauleitverfahrens

Stellungnahmen zur 36. Änderung des Flächennutzungsplans
Stellugnahme im Rahmen der 1. Offenlegung
Stellungnahme im Rahmen der 2. Offenlegung

Stellungnahmen zum Bebauungsplanverfahren Nr. 59
"Bergkamp III"
Stellungnahme im Rahmen der 1. Offenlegung
Stellungnahme im Rahmen der 2. Offenlegung

Beiträge und Leserbriefe zum Bergkamp III

23.12.2018: Wie wollen wir morgen in Everswinkel leben?
26.02.2020: Lebensqualität erhalten – auch in Everswinkel
08.03.2020: Bergkamp III: Flächennutzungsplanänderung
08.03.2020: Anmerkungen zur Stellungnahme
28.07.2020: Immer mehr Wohnungen für immer weniger Einwohner
29.07.2020: Anmerkungen zum erneuten Offenlegungsverfahren
01.08.2020: Rechtsbruch als „Gewohnheitsrecht“
05.08.2020: Erneuter Rechtsbruch?
08.08.2020: Verfehlte Wohnungsbaupolitik bestätigt
30.11.2020: Everswinkel setzt weiter auf "Entfesselung"
07.12.2020: Kommunalpolitiker als Lottofee
21.12.2020: Erneut kein sozialer Wohnungsbau in Everswinkel
24.01.2021: Begründungsanforderungen in keiner Weise erfüllt
15.07.2021: Kommunale Einnahmequelle oder finanzielles Desaster?

 

[1] Vgl. hierzu den Artikel vom 03. September 2017: https://alfred-wolk.de/im-kreis-warendorf-wird-zu-viel-gebaut/#more-1106